ALi

Auch Thomas Gilke hat ein neues Comic-Projekt: Schon seit geraumer Zeit arbeitet er an einem biografischen Comic über Muhammad Ali, genau, den Boxer, ehemals Cassius Clay. Bereits 2012 begannen die Planungen an dem noch titellosen Buch, das sich derzeit peu à peu zusammensetzt. Gilke bleibt darin seinem so geometrischen wie abstraktem wie poppigem Stil treu, der sich in den ersten Seiten, die er auf seinem Blog veröffentlicht erstaunlicherweise in eine ähnliche Richtung entwickeln wie neuere Arbeiten von Sascha Hommer.  Gilke ist dabei – da wäre er sich mit Hommer sicher einig – nicht an einer klassisch runtererzählten Biografie interessiert. Er sucht in diesem Fall nach einem eigenen Zugang, um dem Menschen Muhammad Ali mit seinen Widersprüchlichkeiten Nahe zu kommen.

Wie in seinen Kurzcomics und dem "Leroy & Dexter"-Band zeigt sich schon auf den ersten veröffentlichten Seiten Gilkes sehr eigener Zugang zum Comic-Machen, einer, der sowohl abstrahiert wie auch verdichtet und der bei aller Distanz immer auch eine gewisse Komik durchblicken lässt. Genug Gründe, um sich auf das Buch zu freuen. Ein Veröffentlichungstermin sowie ein Verlag stehen noch nicht fest, der Band soll auf rund 100 Seiten kommen.

Quelle: http://dreimalalles.info/news/thomas-gilke-neuer-comic-0